Zwischenpr├╝fung und Freisprechung der Maurerauszubildenden auf Sylt - Handwerk Nordfriesland

Wir sch├Ątzen Ihre Privatsph├Ąre

Wir und unsere Partner verwenden Technologien wie Cookies oder Targeting und verarbeiten personenbezogene Daten wie IP-Adresse oder Browserinformationen. Wir nutzen diese Technologien, um Ergebnisse zu messen oder unsere Website-Inhalte besser auszurichten. Da wir Ihre Privatsph├Ąre sch├Ątzen, bitten wir Sie hiermit um Ihre Einwilligung, die folgenden Technologien zu verwenden:
  • Matomo, Google Maps, Youtube
    Sie k├Ânnen Ihre Einwilligung jederzeit sp├Ąter ├Ąndern/widerrufen, indem Sie auf die Schaltfl├Ąche Privatsph├Ąre-Einstellungen in der linken unteren Ecke der Seite "Datenschutz" klicken.



    Sie k├Ânnen auch erst unsere Datenschutzerkl├Ąrung einsehen.
  • Hinweis: Sie nutzen einen veralteten Browser. Wir empfehlen f├╝r eine vollumf├Ąngliche Nutzung unserer Seite Mozilla Firefox, Google Chrome oder Microsoft Edge

    Zwischenpr├╝fung und Freisprechung der Maurerauszubildenden auf Sylt



    W├Ąhrend drei Maurerauszubildende ihre Zwischenpr├╝fung absolvierten, legten vier Auszubildende die Gesellenpr├╝fung ab. Im Anschluss gab Bernd Middeke als Stellvertretener Obermeister der Bau- und Tischlerinnung Sylt den Pr├╝flingen des zweiten Lehrjahres mit auf dem Weg, das Zwischenpr├╝fungsergebnis ernst zu nehmen, da es einen Anhaltspunkt f├╝r den aktuellen Leistungsstand gebe. Insofern motivierte der Pr├╝fungsausschussvorsitzende alle jetzt am Ball zu bleiben, damit im n├Ąchsten Jahr die Gesellenpr├╝fung gut Ergebnisse bringe.

    Anschlie├čend sprach Midekke dann zwei Maurer und eine Maurerin vom Ausbildungsverh├Ąltnis frei und appellierte an sie, sich als Gesellen an die eigene Lehrzeit zu erinnern und ihr Wissen und K├Ânnen jetzt an neue Lehrlinge weiterzugeben.
    Ein Dank galt der Firma H├Âft Bau Sylt, die schon seit einigen Jahren Ihre R├Ąumlichkeiten f├╝r die Pr├╝fungen zur Verf├╝gung stellt.

    Klassenlehrer Stephan Petersen gratulierte und dankte auch den Ausbildungsbetrieben. Es sei nicht nur mit Blick auf den Fachkr├Ąftemangel, sondern auch f├╝r den Berufsschulstandort wichtig, weiterhin neue Auszubildende zu gewinnen und somit die Ausbildung attraktiv zu halten.

    Kontakt


    Sie haben aktuelle Beitr├Ąge oder spezielle Themenw├╝nsche? Wir freuen uns auf ihren Kontakt.

    Handwerk Nordfriesland GmbH
    Redaktion


    E-Mail: redaktion@hwnf.de



    Baugewerke- und Tischler-Innung Sylt




    Partner