Zwischenpr√ľfung und Freisprechung der Maurerauszubildenden auf Sylt - Handwerk Nordfriesland

Wir schätzen Ihre Privatsphäre

Wir und unsere Partner verwenden Technologien wie Cookies oder Targeting und verarbeiten personenbezogene Daten wie IP-Adresse oder Browserinformationen. Wir nutzen diese Technologien, um Ergebnisse zu messen oder unsere Website-Inhalte besser auszurichten. Da wir Ihre Privatsphäre schätzen, bitten wir Sie hiermit um Ihre Einwilligung, die folgenden Technologien zu verwenden:
  • Matomo, Google Maps, Youtube
    Sie können Ihre Einwilligung jederzeit später ändern/widerrufen, indem Sie auf die Schaltfläche Privatsphäre-Einstellungen in der linken unteren Ecke der Seite "Datenschutz" klicken.



    Sie können auch erst unsere Datenschutzerklärung einsehen.
  • Hinweis: Sie nutzen einen veralteten Browser. Wir empfehlen f√ľr eine vollumf√§ngliche Nutzung unserer Seite Mozilla Firefox, Google Chrome oder Microsoft Edge

    Zwischenpr√ľfung und Freisprechung der Maurerauszubildenden auf Sylt



    W√§hrend drei Maurerauszubildende ihre Zwischenpr√ľfung absolvierten, legten vier Auszubildende die Gesellenpr√ľfung ab. Im Anschluss gab Bernd Middeke als Stellvertretener Obermeister der Bau- und Tischlerinnung Sylt den Pr√ľflingen des zweiten Lehrjahres mit auf dem Weg, das Zwischenpr√ľfungsergebnis ernst zu nehmen, da es einen Anhaltspunkt f√ľr den aktuellen Leistungsstand gebe. Insofern motivierte der Pr√ľfungsausschussvorsitzende alle jetzt am Ball zu bleiben, damit im n√§chsten Jahr die Gesellenpr√ľfung gut Ergebnisse bringe.

    Anschließend sprach Midekke dann zwei Maurer und eine Maurerin vom Ausbildungsverhältnis frei und appellierte an sie, sich als Gesellen an die eigene Lehrzeit zu erinnern und ihr Wissen und Können jetzt an neue Lehrlinge weiterzugeben.
    Ein Dank galt der Firma H√∂ft Bau Sylt, die schon seit einigen Jahren Ihre R√§umlichkeiten f√ľr die Pr√ľfungen zur Verf√ľgung stellt.

    Klassenlehrer Stephan Petersen gratulierte und dankte auch den Ausbildungsbetrieben. Es sei nicht nur mit Blick auf den Fachkr√§ftemangel, sondern auch f√ľr den Berufsschulstandort wichtig, weiterhin neue Auszubildende zu gewinnen und somit die Ausbildung attraktiv zu halten.

    Kontakt


    Sie haben aktuelle Beitr√§ge oder spezielle Themenw√ľnsche? Wir freuen uns auf ihren Kontakt.

    Handwerk Nordfriesland GmbH
    Redaktion


    E-Mail: redaktion@hwnf.de



    Baugewerke- und Tischler-Innung Sylt




    Partner