Offizielle Mitteilung ├╝ber Sofortma├čnahmen f├╝r betroffene Betriebe - Handwerk Nordfriesland

Wir sch├Ątzen Ihre Privatsph├Ąre

Wir und unsere Partner verwenden Technologien wie Cookies oder Targeting und verarbeiten personenbezogene Daten wie IP-Adresse oder Browserinformationen. Wir nutzen diese Technologien, um Ergebnisse zu messen oder unsere Website-Inhalte besser auszurichten. Da wir Ihre Privatsph├Ąre sch├Ątzen, bitten wir Sie hiermit um Ihre Einwilligung, die folgenden Technologien zu verwenden:
  • Matomo, Google Maps, Youtube
    Sie k├Ânnen Ihre Einwilligung jederzeit sp├Ąter ├Ąndern/widerrufen, indem Sie auf die Schaltfl├Ąche Privatsph├Ąre-Einstellungen in der linken unteren Ecke der Seite "Datenschutz" klicken.



    Sie k├Ânnen auch erst unsere Datenschutzerkl├Ąrung einsehen.
  • Hinweis: Sie nutzen einen veralteten Browser. Wir empfehlen f├╝r eine vollumf├Ąngliche Nutzung unserer Seite Mozilla Firefox, Google Chrome oder Microsoft Edge

    Offizielle Mitteilung ├╝ber Sofortma├čnahmen f├╝r betroffene Betriebe



    Corona-Schutzschirm f├╝r Unternehmer beschlossen:
    Wirtschaftsminister Bernd Buchholz verk├╝ndete heute offiziell die Gr├╝ndung eines Mittelstands-Sicherungsfond in H├Âhe von 300 Millionen Euro. Deutlich gemacht wurde seitens der Landesregierung, dass die Landesma├čnahme nachrangig sei und auf die Bundesma├čnahmen aufgesetzt w├╝rde. 
    Dieser Rettungsschirm wurde bereits gestern seitens der Handwerkskammer und Handwerk Schleswig-Holstein e.V. angemahnt: Unb├╝rokratische Hilfe in Form von Kurzarbeitergeld f├╝r alle Handwerksunternehmen im Norden, ganz gleich welcher Gr├Â├čenordnung, - daf├╝r machte sich die Handwerkskammer in diesen Krisenzeiten stark. Handwerkskammer-Pr├Ąsident J├Ârn Arp (Flensburg) und Handwerkskammer-Pr├Ąsident Ralf Stamer (L├╝beck) sowie Thorsten Freiberg von Handwerk Schleswig-Holstein e.V. forderten bereits am 19. M├Ąrz eine Unterst├╝tzung seitens der Landespolitik.
    Die Vergabe von flexiblen Krediten, Darlehen und B├╝rgschaften f├╝r Betriebe sei Hilfe zur notwendigen Existenzsicherung. Wichtig sei zudem, dass Kommunen, Kreise und das Land einheitlich agieren und nicht jeder sein eigenes Konzept f├Ąhrt.  


    Kontakt


    Sie haben aktuelle Beitr├Ąge oder spezielle Themenw├╝nsche? Wir freuen uns auf ihren Kontakt.

    Handwerk Nordfriesland GmbH
    Redaktion


    E-Mail: redaktion@hwnf.de


    Partner