Stollenpr√ľfung der B√§ckerinnung Sylt - Handwerk Nordfriesland

Wir schätzen Ihre Privatsphäre

Wir und unsere Partner verwenden Technologien wie Cookies oder Targeting und verarbeiten personenbezogene Daten wie IP-Adresse oder Browserinformationen. Wir nutzen diese Technologien, um Ergebnisse zu messen oder unsere Website-Inhalte besser auszurichten. Da wir Ihre Privatsphäre schätzen, bitten wir Sie hiermit um Ihre Einwilligung, die folgenden Technologien zu verwenden:
  • Matomo, Google Maps, Youtube
    Sie können Ihre Einwilligung jederzeit später ändern/widerrufen, indem Sie auf die Schaltfläche Privatsphäre-Einstellungen in der linken unteren Ecke der Seite "Datenschutz" klicken.



    Sie können auch erst unsere Datenschutzerklärung einsehen.
  • Hinweis: Sie nutzen einen veralteten Browser. Wir empfehlen f√ľr eine vollumf√§ngliche Nutzung unserer Seite Mozilla Firefox, Google Chrome oder Microsoft Edge

    Stollenpr√ľfung der B√§ckerinnung Sylt




    Sensorik - Exzellent!


    Locker gebacken oder eher kompakt. Mandeln, Rosinen oder doch lieber Pistazien und zartschmelzende Pralin√©-F√ľllung? Geschlagene Kostbarkeiten des B√§ckerhandwerks pr√§sentierten sich am 17. November in der Backstube der Friesen-B√§ckerei Abeling in Westerland auf Sylt in unterschiedlichen Variationen.

    Doch worauf kommt es neben Optik, Backgrad, dem richtigen Verh√§ltnis von Kruste und Krume noch an, wenn eine Stolle bewertet wird? ‚ÄěSaftig sollte sie sein und exakt nach dem schmecken, wonach sie benannt wird.‚Äú Klaus Funke, Inhaber der Sylter Traditionsb√§ckerei, welche freundlicherweise die Backstube seines Betriebes f√ľr die Durchf√ľhrung der Pr√ľfung zur Verf√ľgung gestellt hat. Funke schildert anschaulich, aus welchen Gr√ľnden handgefertigte Stollen ihr Geld wert sind. ‚ÄěB√§cker, die sich der Produktion dieses beliebten Weihnachtsgeb√§cks verschrieen haben, experimentieren und kreieren immer wieder neu.‚Äú

    Butter oder Margarine, Gew√ľrze, Fr√ľchte, Mandeln oder N√ľsse, erlesen Spirituosen, die im richtigen Verh√§ltnis zueinander stehen - dem Einfallsreichtum des Produzenten sind per se keine Grenzen gesetzt. So entstehen Sonderkreationen wie unter anderem die Mozartstolle, Whiskystolle oder Dinkel-Vollkorn-Stolle. Acht unterschiedliche Variationen lagen dem Pr√ľfungsausschuss des Deutschen Brotinstitut e.V. vor. Michael Isensee und Paul Schulz schnitten, brachen, rochen und lie√üen auf der Zunge zergehen.

    Am Ende wurden 798 von 800 Punkten auf die zur Bewertung abgegeben Stollen verteilt. ‚ÄěDiese Pr√ľfung darf f√ľr alle Teilnehmer und die, die es beim n√§chsten Mal werden wollen, als Unterst√ľtzung zur Qualit√§tssteigerung gesehen werden‚Äú, unterstreicht Obermeister der B√§cker-Innung Sylt, Peter Lorenzen. ‚ÄěImpulse empfangen und konstruktive Kritik als Lerneffekt verbuchen - das ist Zielsetzung f√ľr dieses Event.‚Äú Die optimale Klimatisierung einer Stolle vor dem Verzehr, hervorragende Lagerf√§higkeit durch Qualit√§tssteigerung und die pr√§zise Komposition aus hochwertigen Zutaten: Das sind die Komponenten f√ľr eine perfekte Stolle, den perfekten Genuss.






    Kontakt


    Sie haben aktuelle Beitr√§ge oder spezielle Themenw√ľnsche? Wir freuen uns auf ihren Kontakt.

    Handwerk Nordfriesland GmbH
    Redaktion


    E-Mail: redaktion@hwnf.de


    Partner