Wechsel an der Spitze - Handwerk Nordfriesland
Wir verwenden cookies fĂŒr den Login und diesen Hinweis. Die Session-Cookies vom Login löschen sich beim schließen des Browsers automatisch. Zur Besucherauswertung nutzen wir Matomo. Weitere Informationen und die Möglichkeit die Erfassung abzuschalten finden Sie in unserer DatenschutzerklĂ€rung.
Hinweis: Sie nutzen einen veralteten Browser. Wir empfehlen fĂŒr eine vollumfĂ€ngliche Nutzung unserer Seite Mozilla Firefox, Google Chrome oder Microsoft Edge

Wechsel an der Spitze



Verantwortung, Gestaltungsoptionen und Prestige


Risum-Lindholmer Bauunternehmer Oliver Werth ist neuer Obermeister der Baugewerke-Innung Nordfriesland/SĂŒdtondern

Wenn man einen Namen in Verbindung mit der Baugewerke-Innung im nördlichen Nordfriesland kennt, dann ist es wohl Broder Ingwersen. Seit 2009 bekleidete der Bauunternehmer aus Neukirchen das Amt des Obermeisters. „Ehrenamt ist fĂŒr mich aber nicht erst seit der Übernahme dieser Aufgabe Teil meines Lebens“, gesteht der 68jĂ€hrige. Bereits seit 1988 engagiert sich Ingwersen in seiner nicht gerade ĂŒppigen Freizeit als SelbstĂ€ndiger, zudem in ehrenamtlichen Aufgaben. So ist er auch auf Bundesebene fĂŒr sein Gewerk und verfĂŒgt ĂŒber ein weitreichendes Netzwerk in Landes- und Bundespolitik. Nun aber wird es Zeit fĂŒr einen Generationenwechsel, findet der leidenschaftliche Ehrenamtler. Mit Oliver Werth tritt ein dynamischer Wahlnordfriese an seiner statt. Karriere im Handwerk zu machen, dafĂŒr ist der 50jĂ€hrige wohl ein Paradebeispiel. GebĂŒrtig aus Mecklenburg-Vorpommern, absolvierte Werth zunĂ€chst seine Ausbiludng und beendete 2004 die Meisterschule. Schnell folgte die GrĂŒdung einer GbR und damit einhergehende SelbstĂ€ndigkeit. „Ich möchte niemanden ĂŒber mir haben, dafĂŒr bin ich selbst zu fĂŒhrungsorientiert“, konstatiert Werth. In seinem ingesamt 14 Mitarbeiter umfassenden Betrieb werden Aus- und Weiterbildung sowie Persönlichkeit und Einsatz großgeschrieben. „Mein Eintritt in die Innung erfolgte besonders aus der Motivation heraus, ausbilden zu wollen und als Zeichen der SolidaritĂ€t zu unserem Berufsfeld.“ Betriebe erfahren aktive UnterstĂŒtzung durch den Zusammenschluß der Innung. Um ein gestaltendes Rad in dem Kreislauf sein zu können, hat sich Oliver Werth fĂŒr das Amt des Obermeisters berufen gefĂŒhlt. „Ein bisschen Prestige ist sicherlich auch dabei“, lacht er und verweist darauf, dass aller guter Ruf lediglich durch den Support der Kundschaft sowie der Innungsmitglieder nach außen zu tragen ist. 




Kontakt


Sie haben aktuelle BeitrĂ€ge oder spezielle ThemenwĂŒnsche? Wir freuen uns auf ihren Kontakt.

Handwerk Nordfriesland GmbH
Redaktion


E-Mail: redaktion@hwnf.de


Partner