Innungsversammlung der Reetdachdecker in Husum - Handwerk Nordfriesland
Wir verwenden cookies f├╝r den Login und diesen Hinweis. Die Session-Cookies vom Login l├Âschen sich beim schlie├čen des Browsers automatisch. Zur Besucherauswertung nutzen wir Matomo. Weitere Informationen und die M├Âglichkeit die Erfassung abzuschalten finden Sie in unserer Datenschutzerkl├Ąrung.
Hinweis: Sie nutzen einen veralteten Browser. Wir empfehlen f├╝r eine vollumf├Ąngliche Nutzung unserer Seite Mozilla Firefox, Google Chrome oder Microsoft Edge

Innungsversammlung der Reetdachdecker in Husum




Wenn eine Ära zu Ende geht

.. dann wird es Zeit ÔÇÜDankeÔÇś zu sagen. Sowohl von der Seite des Scheidenden, als auch von der Seite der Bleibenden. Das Wertsch├Ątzung keine Einbahnstra├če ist, stellten die Mitglieder der Reetdachdecker-Innung f├╝r die Dauer der Amtszeit Hans-Hermann Ohms als Obermeister fest. ÔÇ×Reet hat ZukunftÔÇť proklamiert der

scheidende Obermeister der Landesinnung, auf der ersten Pr├Ąsenzveranstaltung seit dem 13. M├Ąrz 2020.

Seit 2006 war Ohm Obermeister der Reetdachdecker. Seither hat es gravierende politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Einschnitte gegeben. R├╝ckblickend l├Ąsst sich sagen, dass diese Branche sowohl wirtschaftlich, als auch politisch einen sehr guten Stellenwert hat. 

Die Auftragslage ist stabil und verzeichnet einen gro├čen Aufschwung. Der nachwachsende Rohstoff erf├Ąhrt seit Jahren eine Renaissance. Zwar bleibt eine generelle Qualit├Ątsproblematik, aber durch st├Ąndige Kontrollen wird diese des zu verarbeitenden Reets auf hohem Niveau gehalten. Die QSR (Qualit├Ątssicherung Reet GmbH) wurde im Jahre 2007 in L├╝beck gegr├╝ndet. Hier kann das Reet auf Qualit├Ąt stichprobenartig nach den Vorgaben des Produktdatenblattes untersucht werden. Leider wird dieses nicht von allen Reetdachdeckern und Reeth├Ąndlern angenommen, bem├Ąngelt Ohm. 

In seiner Amtszeit hat Hans-Hermann Ohm, der selber einen Betrieb in Norddeich/Dithmarschen zusammen mit seinem Bruder Reimer f├╝hrt und diesen im kommenden Jahr an seinen Nachfolger Sascha Lahrssen ├╝bergeben darf, auf Landes- und Bundesebene viel erreicht. In den Jahren 2007 bis 2009 gab es die Diskussion um vorzeitig alternde Reetd├Ącher. In vielen Sitzungen und Gespr├Ąchen auch auf Bundesebene, konnte die DBU (Deutsche Bundesstiftung Umwelt) f├╝r die Untersuchungen gewonnen werden. Fest steht, es liegt in den meisten F├Ąllen nicht am Reet, sondern an der handwerklichen Ausf├╝hrung. Stimmt die Bauphysik, hat ein gepflegtes Reetdach eine lange Lebensdauer. Es gibt auch in Mecklenburg-Vorpommern eine Reetdachinnung. In Niedersachsen wird zur Zeit eine Innung aufgestellt.

Die Vernetzung der Reetdachdecker weltweit konnte aufgebaut werden. Zur Zeit sind in der ITS (International Thatching Sociation) die Innungen aus D├Ąnemark, Schweden, Holland, England, S├╝dafrika, Japan und Deutschland vertreten. Im Jahre 2011 wurde die Innung zur Landesinnung Schleswig-Holsteins erweitert. 

Auch konnte die Reetdachdecker-Ausbildung wieder in das Ausbildungsprogramm aufgenommen. Heute lernt jeder Dachdecker-Auszubildende in Deutschland erst einmal in drei Jahren Dachdecker. Nach zweieinhalb Jahren kann der Auszubildende sich entscheiden, in welcher Fachrichtung er seine Hauptarbeitsprobe bei der Gesellenpr├╝fung ablegen will: Ziegeldach, Abdichtung (Flachdach), Fassade, Solarthermie oder Reetdach. Darauf ist Ohm besonders stolz.

Im Verlauf der Sitzung wurden die anstehenden Wahlen durchgef├╝hrt. Zwei Vorstandsmitglieder schieden aus. Kassenf├╝hrer Hauke Wolf ist sein 31 Jahren im Vorstand t├Ątig. Ohm dankte ihm, ├╝berreichte ihm eine Urkunde, Blumen und ein Pr├Ąsent. Die Versammlung w├Ąhlte Wolf als zus├Ątzlichem Dank zum Ehrenmitglied.

Alle anderen Posten bleiben von den Vorg├Ąngern besetzt. Auch das spiegelt ein gutes Miteinander innerhalb der Innung wider.

Neuer Obermeister wurde Kai Petersen aus Burg in Dithmarschen, neuer Kassenf├╝hrer wurde Nils Petersen aus Horst. Katrin Jacobs aus Oldenburg in Holstein bleibt 2. Vorsitzende, Sascha Lahrssen aus Wesselburen Schriftf├╝hrer, Rolf Feddersen aus Bohmstedt Lehrlingswart, Beisitzer bleiben: Stephan Paulsen aus Neuberend, S├Ânke und Olde Bartlefsen aus Risum-Lindholm, Torben Wolf aus Oldenswort, Philipp Meier aus Kellinghusen.

Ohm wurde nach den Wahlen vom Vorstand unter stehendem Applaus aller Anwesenden zum Ehrenobermeister ernannt. 




Kontakt


Sie haben aktuelle Beitr├Ąge oder spezielle Themenw├╝nsche? Wir freuen uns auf ihren Kontakt.

Handwerk Nordfriesland GmbH
Redaktion


E-Mail: redaktion@hwnf.de


Partner