Einschreibungsfeier der Handwerks-Azubis in der Stadthalle Nieb├╝ll - Handwerk Nordfriesland

Wir sch├Ątzen Ihre Privatsph├Ąre

Wir und unsere Partner verwenden Technologien wie Cookies oder Targeting und verarbeiten personenbezogene Daten wie IP-Adresse oder Browserinformationen. Wir nutzen diese Technologien, um Ergebnisse zu messen oder unsere Website-Inhalte besser auszurichten. Da wir Ihre Privatsph├Ąre sch├Ątzen, bitten wir Sie hiermit um Ihre Einwilligung, die folgenden Technologien zu verwenden:
  • Matomo, Google Maps, Youtube
    Sie k├Ânnen Ihre Einwilligung jederzeit sp├Ąter ├Ąndern/widerrufen, indem Sie auf die Schaltfl├Ąche Privatsph├Ąre-Einstellungen in der linken unteren Ecke der Seite "Datenschutz" klicken.



    Sie k├Ânnen auch erst unsere Datenschutzerkl├Ąrung einsehen.
  • Hinweis: Sie nutzen einen veralteten Browser. Wir empfehlen f├╝r eine vollumf├Ąngliche Nutzung unserer Seite Mozilla Firefox, Google Chrome oder Microsoft Edge

    Einschreibungsfeier der Handwerks-Azubis in der Stadthalle Nieb├╝ll



    Am Mittwoch 09. November fand nach zwei Jahren Pandemiepause wieder die traditionelle Einschreibefeier f├╝r die Handwerks-Auszubildenden in S├╝dtondern, sowie der Fleischer-Innung Westk├╝ste in der Stadthalle in Nieb├╝ll statt.
    Kreishandwerksmeister Ingwer Christophersen konnte rund 150 Auszubildende sowie einige Eltern und Ehreng├Ąste begr├╝├čen. In seiner Ansprache betonte er, dass trotz der Krisen eine handwerkliche Ausbildung immer Zukunft habe.

    Amtsvorsteher Ingo B├Âhm hob hervor, wie wichtig die Ausbildung vor Ort sei. Denn so tragen die Betriebe der Region dazu bei, junge Leute als Fachkr├Ąfte in den Gemeinden zu halten. Vor dem Hintergrund der im n├Ąchsten Jahr anstehenden Kommunalwahlen ermunterte der Amtsvorsteher dazu, sich f├╝r das Gemeinwesen zu interessieren und zu engagieren ÔÇô am besten durch eine Kandidatur f├╝r die Gemeindevertretungen.

    Sechs Junggesell*innen des Pr├╝fungsjahrgangs 2022 nahmen an der Ehrung der Pr├╝fungsbesten teil. In allen Innungen hatte es in diesem Jahr gute und sehr gute Pr├╝fungsergebnisse gegeben, so dass auch viele Meldungen zu den Landesleistungswettbewerben im Handwerk m├Âglich waren. Die erschienenen Junggesell*innen wurden traditionell mit Baustellenradios geehrt, die von der Signal Iduna und der VR-Bank Nord gesponsert worden waren.

    Nach der Verlosung von durch die IKK gestifteten Sachpreisen, sowie zweimal zwei VIP-Tickets f├╝r ein Heimspiel von Holstein Kiel unter allen Auszubildenden, richtete Berufsschuldirektor Finn Brandt das Wort an die angehenden Junghandwerker*innen. Symbolisch begr├╝├čte er sie in der Welt der Erwachsenen und machte deutlich, dass dies auch mit der ├ťbernahme von Verantwortung f├╝r das eigene Handeln einhergehe. Dabei werde die berufliche Schule mit modernen Lern- und Unterrichtsformen unterst├╝tzen, auch um f├╝r die Risiken des beruflichen Handelns zu sensibilisieren und diese durch die erworbenen Kenntnisse und im gesch├╝tzten Rahmen gemachten Erfahrungen zu minimieren.

    Das Rahmenprogramm gestaltete Daniel Lorenzen aus Joldelund mit einem Bildervortag ├╝ber seine B├Ąckerwalz. In vielen zum Teil anr├╝hrenden Geschichten schilderte er seine Erfahrungen und Erlebnisse, gepr├Ągt von Freiheit, Menschlichkeit und wertvollen handwerklichen Erfahrungen. Besonders stolz sei er noch heute, sein Vorhaben Deutschland einmal von Konstanz bis nach Hause in Joldelund komplett zu Fu├č zu durchwandern, geschafft zu haben ÔÇô und das Ganze auch noch ohne dabei Geld zu benutzen. Er ermunterte alle es ihm gleich zu tun und bot sich als Berater f├╝r alle an, die sich f├╝r die traditionelle Handwerks - Walz interessieren.

    Nach der Einschreibungszeremonie begr├╝├čte Kreishandwerksmeister Ingwer Christophersen die Auszubildenden abschlie├čend in der gro├čen Handwerksfamilie und lud gemeinsam mit der Nospa alle zu einem Imbiss und Beisammensein ein.

    Kontakt


    Sie haben aktuelle Beitr├Ąge oder spezielle Themenw├╝nsche? Wir freuen uns auf ihren Kontakt.

    Handwerk Nordfriesland GmbH
    Redaktion


    E-Mail: redaktion@hwnf.de

    Partner