Freisprechung der Maler- und Lackiererinnung Nordfriesland-S√ľd - Handwerk Nordfriesland

Wir schätzen Ihre Privatsphäre

Wir und unsere Partner verwenden Technologien wie Cookies oder Targeting und verarbeiten personenbezogene Daten wie IP-Adresse oder Browserinformationen. Wir nutzen diese Technologien, um Ergebnisse zu messen oder unsere Website-Inhalte besser auszurichten. Da wir Ihre Privatsphäre schätzen, bitten wir Sie hiermit um Ihre Einwilligung, die folgenden Technologien zu verwenden:
  • Matomo, Google Maps, Youtube
    Sie können Ihre Einwilligung jederzeit später ändern/widerrufen, indem Sie auf die Schaltfläche Privatsphäre-Einstellungen in der linken unteren Ecke der Seite "Datenschutz" klicken.



    Sie können auch erst unsere Datenschutzerklärung einsehen.
  • Hinweis: Sie nutzen einen veralteten Browser. Wir empfehlen f√ľr eine vollumf√§ngliche Nutzung unserer Seite Mozilla Firefox, Google Chrome oder Microsoft Edge

    Freisprechung der Maler- und Lackiererinnung Nordfriesland-S√ľd


    In seiner ersten Freisprechungsfeier als Obermeister konnte Malermeister J√ľrgen Rehm gleich 14 Junggesellinnen und Gesellen nach ihrer erfolgreich abgelegten Pr√ľfung nach alter Tradition freisprechen und den Gesellenbrief aush√§ndigen.

    Die jungen, nun ehemaligen Lehrlinge waren zu diesem Anlass mit Eltern, Freund oder Freundin und ihrem Lehrherrn in das Handwerkerhaus nach Husum gekommen.

    Michael Zajac, seit Jahren Vorsitzender der Pr√ľfungskommission und Fachlehrer im Theodor-Sch√§fer- Berufsbildungswerk freute sich ganz besonders, dass die jungen Handwerker einem alten Brauch aus den 50er Jahren gefolgt waren: sie erschienen zur Freisprechung in ihrer Zunftkleidung und mit einem schwarzen Zylinder! Bei der √úbergabe der Urkunden und Zeugnisse fand Michael Zajac zu jedem Pr√ľfling einige pers√∂nliche Worte √ľber die gemeinsame Zeit.

    Den G√§sten berichtete er von den Herausforderungen der diesj√§hrigen Pr√ľfungsarbeiten und der besonderen Qualit√§t der abgelieferten Gesellenst√ľcke.


    Besonders geehrt und hervorgehoben wurden Franziska Lamee, Firma Werner Lamee, Vollstedt als Innungsbeste. Sie darf an den Landesmeisterschaften teilnehmen. Den zweiten Platz belegte Marten Röckendorf vom elterlichen Betrieb Sönke Röckendorf in Friedrichstadt und den dritten Preis erhielt Geske Autzen von der Firma Christian Sperling in Langenhorn.

    Ausserdem bestanden haben:

    Bei den Malern und Lackierern

    Finn Becker ‚Äď Theodor-Sch√§fer-Berufsbildungswerk, Husum

    Dennis Harth ‚Äď Firma w. Rehm, Rantrum

    Nick Knudsen ‚Äď Firm W. Rehm, Rantrum

    Carolin Mohnke ‚Äď Theodor-Sch√§fer-Berufsbildungswerk, Husum

    Jaspa Thordsen ‚Äď Firma Edeltraut Clausen, L√∂wenstedt

    Marvin Kleefoot , Sven Knorn und Steffen Fl√∂the, alle Theodor-Sch√§fer-Berufsbildungswerk Husum haben ihre Pr√ľfung bereits im Februar erfolgreich abgelegt.

    Bei den Bau- und Metallmalern haben bestanden:

    David Kiehne, Theodor-Schäfer-Berufsbildungswerk, Husum

    H√ľssein √Ėney, ohne Betrieb und

    Steven Vetter von den Ausbildungstätten Dithmarschen in Heide.

    Kontakt


    Sie haben aktuelle Beitr√§ge oder spezielle Themenw√ľnsche? Wir freuen uns auf ihren Kontakt.

    Handwerk Nordfriesland GmbH
    Redaktion


    E-Mail: redaktion@hwnf.de
    Partner