Ehrbarkeit – Wahrhaftigkeit – Gerechtigkeit - Handwerk Nordfriesland
Hinweis: Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zur Erstellung von Besucherstatistiken zu. Weitere Informationen finden Sie in unserem Impressum und in unserer Datenschutzerklärung
Hinweis: Sie nutzen einen veralteten Browser. Wir empfehlen für eine vollumfängliche Nutzung unserer Seite Mozilla Firefox, Google Chrome oder Microsoft Edge

Ehrbarkeit – Wahrhaftigkeit – Gerechtigkeit


Ehrbarkeit – Wahrhaftigkeit – Gerechtigkeit

Stedesand (wd) – Ehrbarkeit – Wahrhaftigkeit – Gerechtigkeit: diese drei Worte, begleitet von drei Schlägen mit einem Holzhammer auf die Handwerkslade, ließen die angeregten Gespräche im Saal des Hotels Deichgraf in Stedesand augenblicklich verstummen. Innungsobermeister Fabian Petersen eröffnete mit diesen Worten die Freisprechungsfeier der Tischler-Innung Festland/Südtondern, Föhr und Amrum. 12 frisch gebackene „Jung-Gesellen“, teilweise in der Kluft ihrer Zunft, Freunde, Verwandte und Vertreter der Ausbildungsbetriebe warteten gespannt auf die Aushändigung der Gesellenbriefe und Zeugnisse. Bestanden haben Miriam Gayer, (Ausbildungsbetrieb: Jean Marcus Ranck-Wellingerhoff, Wyk/Föhr), Pascal Hansen (Olaf Gross, Niebüll), Timo Karstensen (Deezbüller Holzwerkstatt, Niebüll), Torge Leddin (Tischlerei Arriens, Drelsdorf), Nico Petersen (Christian Schäfer, Flensburg), Sören Christiansen (Tischlerei M. Jensen, Alkersum), Nico Deiter (Bundeswehr Dienstleistungszentrum, Husum), Nick Jessen (Olaf Gross, Niebüll), Bahne Koller (Karsten Junker, Langenhorn), Elisabeth Röh (Jean Marcus Ranck-Wellingerhoff, Wyk), Konstantin Steinhilp (Carsten Petersen, Braderup) und Lars Westemeier von der Tischlerei Mark Oechsle in Bramstedtlund.


Als Prüfungsbeste wurden ausgezeichnet Timo Karstensen (3. Platz), Lars Westemeier (2. Platz) und Nico Petersen, wobei Lars Westemeier nur 2 % vom Erstplatzierten trennten. Blaike Pietsch, Klassenlehrer der Prüflinge und zusammen mit Jens Christiansen und Werner Petersen Mitglied im Prüfungsausschuss, meinte zu den Gesellen: „Für manche von Euch war dieser Weg steinig, doch die Ergebnisse Eurer Arbeiten können sich sehen lassen. Geht die Dinge an im zukünftigen Leben, glaubt an Euch und Eure Stärken!“ Die Gesellenstücke sind noch bis zum 14. September bei Schlossdielen Schönlein in Niebüll zu sehen. Drei Prüflinge dieser Innung haben das Ausbildungsziel nicht erreicht. Beim praktischen Leistungswettbewerb am 16. September in Flensburg, an dem alle Innungen Schleswig-Holsteins teilnehmen, wird Lars Westemeier die Tischler-Innung Festland/Südtondern, Föhr und Amrum vertretern. „Dies wurde so in der Innung entschieden“, erläutert Innungsobermeister Fabian Petersen.

Kontakt


Sie haben aktuelle Beiträge oder spezielle Themenwünsche? Wir freuen uns auf ihren Kontakt.

Handwerk Nordfriesland GmbH
Redaktion


E-Mail: redaktion@hwnf.de
Partner